Search
Generic filters
Branche

Staatliche Berufsfachschule für Veterinärmedizinisch technische Assistenten/innen – MTA-V

Die Schule MT-V im Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Oberschleißheim bietet eine moderne und auf neuestem Standard basierende Ausbildung an.

Portrait

In der seit über 70 Jahren bestehenden Schule wird intensiv darauf geachtet, den Unterricht aus Grundlageninformationen sowie aktuellen Fragestellungen der Gesundheit und des Verbraucherschutzes in Theorie und Praxis zu gestalten.

Sowohl der theoretische wie auch der praktische Unterricht wird am LGL effektiv, effizient und zielorientiert durchgeführt. Die Praktika vor Ort werden in Gruppen bis max. drei Personen in schulinternen Ausbildungslaboren und Routinelabors der veterinärmedizinischen Diagnostik sowie der Lebensmittelüberwachung durchgeführt.

Schwerpunkte sind hierbei sowohl die Fragen der klassischen wie auch der modernen Arbeitstechniken in einem medizinischen Untersuchungslabor.

Der Unterricht bzw. die Ausbildung in Vollzeit gliedern sich ca. zur Hälfte in theoretische und praktische Bereiche.

Die Ausbildung zur/m Medizinischen Technologin/en für Veterinärmedizin MT-V  bietet ein sehr breit gefächertes Spektrum für das spätere Berufsleben. Diese reichen von der wissenschaftlichen Forschung über die Lebensmittelüberwachung bis hin zur medizinischen Diagnostik in der Veterinär- wie auch in der Humanmedizin.Im Rahmen der Novellierung des MT-Berufegesetzes und der zugehörigen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung ist einen Ausbildungsvergütung gemäß TVA-L festgeschrieben.

Die Ausbildung ist schulgeld- und lehrmittelfrei. Zur Orientierung sind Schnupperpraktika oder auch Schulpraktika ausgezeichnet geeignet.

Ausbildung

© Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Geeignet für den Beruf MT-V sind weibliche und männliche Bewerber mit Interesse an einer abwechslungsreichen Arbeit in Untersuchungslaboratorien. Wenn Sie Teamfähigkeit mitbringen, die Neigung zu präzisem Arbeiten besitzen sowie die Beachtung hygienischer Regeln im Labor keine Probleme bereiten, wird es während der Ausbildung zur MT-V sicher keine Schwierigkeiten geben. Bringen Sie von der allgemeinbildenden Schule Interesse für Biologie, Chemie vielleicht auch für Physik und Mathematik mit, so steht Ihnen ein positiver Verlauf der Berufsausbildung nichts im Wege.
Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

Ausbildungs- und Arbeitsbereiche der MT-V:

Histologie und Cytologie
Zunächst ist der Bereich Zellen und Gewebe in deren Aufbau und Funktion mit den möglichen Erkrankungen zu beschreiben. Dort werden Gewebeschnitte von Materialien die von Operationen oder aus Sektionen stammen hergestellt. Oftmals liegt deren Dicke nur im Bereich von 4 – 10 µm. Nach entsprechender Anfärbung ist eine Beurteilung im Mikroskop möglich.

Spermatologie
Als besonderes Merkmal der Tätigkeit einer MT-V kann die Untersuchung der Samenqualität von Bullen und Ebern beschrieben werden. In diesem Bereich werden Spermienzahl und deren Qualität für die künstliche Besamung festgestellt.

Klinische Chemie
Wechselt man den Aufgabenbereich der Laborarbeit, gelangt man in den Laboralltag der Klinischen Chemie. Von vom Tier oder auch vom Mensch stammende Körperflüssigkeiten wie Blutserum und -plasma, Urin bzw. Harn, Rückenmarksflüssigkeit-Liquor bis hin zum Mageninhalt können durch die MT-V verschiedenste Stoffwechselvorgänge, Inhaltsstoffe oder auch Krankheitserreger nachgewiesen werden.

© Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Mikrobiologie
Das Arbeitsfeld der Mikrobiologie behandelt Fragestellungen zu Bakterien, Parasiten, Viren sowie im Blut befindlicher Stoffe zur Isolierung und Typisierung von Infektionskrankheiten. Die spezielle Form der Diagnostik im Blut wird als Serologie beschrieben. Aktuellste Untersuchungsmethoden in der Mikrobiologie werden derzeit mit molekularbiologischen Verfahren der Gentechnologie vorangetrieben. Auf der Basis von Erbinformationen unterschiedlichster Infektions- und Krankheitserreger wird medizinische Diagnostik betrieben.

Untersuchung von Lebensmitteln
Als Ergänzung zur Seuchendiagnostik ist die Untersuchung von Lebensmitteln für den Verbraucherschutz von besonderer Bedeutung. Es werden alle vom Tier stammenden Lebensmittel oder vom Tier stammenden Ausgangsprodukte zur Lebensmittelherstellung untersucht. Das kann Fleisch und Wurst ebenso sein, wie Fisch, Eier, Honig oder Milch und Milchprodukte. Es finden mikrobiologische und sensorische Untersuchungen wie auch der Nachweis von Arzneimittelrückständen und Umweltchemikalien statt.

Weiterbildung
Fachspezifische Weiterbildungsmöglichkeiten für Forschung, Industrie und öffentlichen Dienst